Sport City Berlin

Eine Runde um den "Alex" radeln, durch die Hauptstadt joggen, oder entspannt in Berlin die Freizeit verbringen - da ist garantiert für jeden etwas dabei!

Berlin im Sommer - ein Paradies für Frischluft-Aktivisten. Viele Berliner lieben es, sich schon vor der Arbeit und nach Dienstschluss sportlich auszutoben. Und das geht in der deutschen Bundeshauptstadt fast grenzenlos. Rund 30.000 Hektar Grünflächen und jede Menge Outdoor-Locations laden ein zum Durchatmen und losstarten. Die Auswahl ist groß und verrückt, wie Berlin selbst. Laufen, radfahren, skaten, slacklining, blackminton oder wie wäre es einmal mit bouldern -  machen sie mit!

Cool Running Berlin

Wussten Sie, dass Berlin die Hauptstadt der Jogger ist? Jeder vierte Bewohner zieht regelmäßig die Laufschuhe an. Immer samstags um 14 Uhr startet Deutschlands größter Lauftreff im Tiergarten in der Nähe der Siegessäule. Das müssen Sie erleben! Übrigens: Ein morgendlicher Run noch vor dem Frühstück ist von den ARCOTELS John F und Velvet aus der beste Start in einen erfolgreichen Tag. Die zahlreichen Laufstrecken rund um das ARCOTEL Velvet laden zu ausgedehnten Läufen ein.

Berlin Marathon

Rund 40.000 Läufer stellen sich jedes Jahr der Herausforderung und nehmen die 40,2 km in der Hauptstadt in Angriff. Für alle Marathon-Fans: www.bmw-berlin-marathon.com

Cycling

Rund 1.000 Kilometer Radwege schlängeln sich durch die Stadt, die sich mit dem Rad gut erkunden lässt. Diese Art des Sightseeings wird immer attraktiver, größere Entfernungen sind mit bequemen City-Bikes beinahe spielend zu bewältigen. Reizvoll sind Spritztouren durch den Tiergarten, Berlins grüne Lunge, oder zu einem der vielen Seen im Stadtgebiet. Ausgehend vom Schlossplatz im Zentrum, führen zwölf Radrouten in die Außenbezirke, sodass ein weitläufiges Streckennetz auf Nebenstraßen zur Verfügung steht. Man kann vom Roten Rathaus über den Alexanderplatz und die Karl-Marx-Allee mit ihrer spektakulären Architektur bis Lichtenberg und Marzahn fahren oder der “Studentenroute“ von der Freien Universität im idyllischen Dahlem bis Kreuzberg folgen. Der bunte Kiez rings um Bergmannstraße, Chamissoplatz und Südstern mit vielen kleinen Läden, Kneipen und Cafés lässt sich ebenfalls wunderbar mit dem Rad entdecken.

Skating & Slacklining

Die Fortbewegung auf Rollen ist bereits ein sportlicher Longseller. Ob idyllisch am Wasser entlang oder auf speziellen Strecken, mit Inlineskates oder Skateboard erlebt man Berlin abenteuerlich schnell. Am Tempelhofer Feld können Skater auf den ehemaligen Start- und Landebahnen ihre Längen ziehen. Der Kronprinzessinnenweg, ein 4 Kilometer langer, asphaltierter Weg durch den Grunewald, entlang der Stadtautobahn Avus, ist besonders beliebt. In Stadtteil Schöneberg gibt es eine ca. 1,5 Kilometer lange Strecke im Hans-Baluschek-Park zwischen Bahnhof Südkreuz und dem S-Bahnhof Priesterweg. 

Sieht einfach aus, ist aber eine mentale und körperliche Herausforderung: Der Balanceakt auf dem schwankenden Gummiseil fasziniert und macht manche süchtig. Einfach einen Gurt von Baum zu Baum spannen und der “Seiltanz“ kann begonnen. Slacklining hat in Berlin schon viele Anhänger und die zahlreichen Parks eignen sich perfekt für einen spannend-lustigen Nachmittag.

Blackminton & Bouldern & Waldparcours

Sie können nicht schlafen und suchen nach dem ultimativen Kick? Kein Problem in Berlin. Für solche Notfälle wurden Blackminton, Moonlight-Bowling oder Black Table Tennis erfunden. Diese Dunkel-Sportarten werden unter Schwarzlicht ausgeübt und versprechen auch weit nach Sonnenuntergang reichlich Spaß. Wenn “Nachtaktive in Kriegsbemalung“, sprich fluoreszierenden Bodypaintingfarben, leuchtenden Bällen (“Night Speeder“) nachjagen, untermalt mit Partymusik, dann wird die Nacht schnell zum Tag. Auf jeden Fall sieht das Ganze ziemlich cool aus …

Genau genommen, hat Berlin eigentlich alles zu bieten, nur keine Berge. Klettern kann man allerdings auch ohne Felsen, wie die große Fangemeinde in der hippen Hauptstadt weiß. Entsprechend groß ist daher das Angebot an Boulderhallen, Outdoor-Klettergärten und ähnlichen Anlagen, die einen Hauch von Freiheit erleben lassen.

Berlin aus einer anderen Perspektive kann man in luftigen Höhen erleben. Tarzan-Ambitionen ausleben kann man im Waldhochseilgarten Jungfernheide oder im Kletterwald Wuhlheide. Nach Anlegen der Gurte und kurzer Einführung in das Sicherungssystem stehen unterschiedlich anspruchsvolle Parcours zur Wahl. Stunden mit Spaß und Spannung für die ganze Familie sind garantiert.

Grünes Berlin

Für eine kleine Pause im Grünen reicht schon der Monbijoupark in umittelbarer Nähe zum ARCOTEL Velvet Berlin. Wer einen langen Waldspaziergang machen möchte, der sollte unbedingt den Großen Tiergarten  besuchen. Er ist das grüne Herz Berlins.

Gedenkstätte Berliner Mauer

Geschichte zum Anfassen: An der "berühmtesten" und letzten vollständig erhaltenen Stelle der Berliner Mauer steht die Geschichte rund um die Teilung Berlins im Mittelpunkt.

Alle Informationen zur Berliner Mauer: www.berliner-mauer-gedenkstaette.de

Berliner Siegessäule

Berlin von oben! Mitten im Tiergarten befindet sich die Siegessäule mit der Statue der Göttin Viktoria, eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt. 1873 errichtet, ist sie heute eine beliebte Aussichtsplattform. 285 Stufen müssen bewältigt werden, bevor man den atemberaubenden Rundblick über die Stadt genießen kann.

Entdecken Sie Berlin von oben: www.berlin.de/siegessaeule