Amuse Bouche: Österreichweiter „Wettkampf der Top-Lehrlinge“ der Spitzenhotellerie startete im ARCOTEL Wimberger

22 Jun 2018

Mit einem exklusiven Netzwerk-Event startete der „11. Wettkampf der Top-Lehrlinge“ von Amuse Bouche am vergangenen Montag im ARCOTEL Wimberger in die neue Saison.

Wien, 22. Juni 2018 – Mit einem exklusiven Netzwerk-Event startete der „11. Wettkampf der Top-Lehrlinge“ von Amuse Bouche am vergangenen Montag im ARCOTEL Wimberger in die neue Saison. Spitzenhotels aus ganz Österreich entsenden ihre Top-Lehrlingsteams aus Küche und Service zum spannenden Team-Wettkampf und ermöglichen den Jugendlichen durch die Teilnahme eine Top-Vorbereitung für die Lehrabschlussprüfung.

Piroska Payer, Gesamtkoordinatorin Amuse Bouche) verband die Übergabe der begehrten „Wettkampf-Ordner“ mit der Präsentation der zahlreichen Aufgaben für die TeilnehmerInnen. Gastgeber Martin Lachout, Vorstand ARCOTEL Hotels, leitete den exklusiven Workshop „Netzwerken als Erfolgsstrategie“. Die Top-Lehrlinge erfuhren Tipps und Tricks für ihre Karriereplanung und nutzten die tolle Gelegenheit mit großer Begeisterung.

Bildunterschrift: Amuse Bouche Gesamtkoordinatorin Piroska Payer und ARCOTEL Hotels Vorstand Martin Lachout begrüßten die Teilnehmer und eröffneten den „11.Wettkampf der Top-Lehrlinge“. Foto: © VOGUS / BrauUnion

Das Get-together im Wimberger Saal mit Führungskräften aus der Spitzenhotellerie, Gastronomie und Partnern aus der Wirtschaft rundete die gelungene Veranstaltung ab. Die mehr als 150 Gäste nutzten die lockere Atmosphäre zum Netzwerken und zeigten sich begeistert vom Engagement der Top-Lehrlinge 2018. „Der Kick-off diente der Motivation der TeilnehmerInnen für das Training und bot den Jugendlichen die einzigartige Chance, Führungskräfte persönlich kennenzulernen“, so Piroska Payer, der „11. Wettkampf der Top-Lehrlinge“ ist eröffnet!

Auf die Top-Lehrlinge warten große Herausforderungen

Die erste Vorausscheidung findet am 28. August in der Tourismusschule Bergheidengasse statt. Hier können die Top-Lehrlinge in einer herausfordernden, nicht dem gewohnten Arbeitsalltag entsprechenden Situation und Umgebung ihr Engagement und Können zu zeigen. Zum Abschluss werden die Finalisten gekürt.
Beim Finale am 9. Oktober gilt es, ein 4-gängiges Menü zu kochen und zu servieren. Unabhängige, namhafte ExpertInnen aus der nationalen und internationalen Gastronomie und Hotellerie bewerten die Leistungen der TeilnehmerInnen nach professionellen fachlichen Richtlinien. Die Bereiche Küche und Service werden dabei unabhängig voneinander bewertet. Gefragt sind vor allem Kreativität und perfektes Team-Playing.

Bildunterschrift: Die Lehrlinge haben ihre Wettkampaufgaben erhalten. Foto: © VOGUS / BrauUnion

Siegerehrung am 26. November im ARCOTEL Wimberger

Bei der Siegerehrung von Amuse Bouche am 26. November 2018 im Ballsaal des ARCOTEL Wimberger werden alle TeilnehmerInnen persönlich vorgestellt und für ihr besonderes berufliches Engagement ausgezeichnet und geehrt. In diesem Rahmen werden erstmals die Siegerteams und die Gewinne bekanntgegeben. Im Anschluss feiern die Top-Lehrlinge mit über 500 prominenten Gästen aus der Branche, ArbeitgeberInnen, KollegInnen und Familien. Die Gewinner dürfen sich auf die für Amuse Bouche typischen, außergewöhnlich elitären, „Kulinarischen Reisen“ im In- und Ausland freuen.


Partner und Sponsoren

Der „11. Wettkampf der Top-Lehrlinge“ wird durch Partner aus der Wirtschaft finanziert, u.a. METRO, Diversey, Frankl24, Rist Gastronomieausstattungen, BrauUnion Österreich, Schlumberger, Raps, Berglandmilch, Del Fabro, Österreich Wein, Weingut Hirschmugl, Weingut Waldschütz, Wiesenland, Aryzta Hiestand, Mein Brötchen, NÖM, Mise en Place, ARCOTEL Wimberger und die Tourismusschule Bergheidengasse.

 

Bildunterschrift: Beim Get-together netzwerkten RepräsentantInnen aus Hotellerie, Gastronomie und Partnern aus der Branche. Foto: © Amuse Bouche

Die Top-Lehrlinge repräsentieren die Spitzenhotels

Hotel Bristol, Grand Hotel Wien, Hotel Imperial, Le Méridien, Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel, Hilton Vienna, Hilton Vienna Plaza, Hilton Vienna Danube Waterfront, Palais Coburg, Palais Hansen Kempinski, Hotel Sacher Wien, Steigenberger Hotel Herrenhof Wien, The Ritz-Carlton Vienna, Vienna Marriott Hotel, Hotel & Spa Der Steirerhof, Hotel Klosterbräu & SPA, Hotel Schloss Fuschl, Tauern Spa Zell am See-Kaprun.

Bildunterschrift: Martin Lachout, Vorstand von ARCOTEL Hotels, leitete den exklusiven Workshop „Netzwerken als Erfolgsstrategie“ für die Top-Lehrlinge. Foto: © Wolfgang Voglhuber / BrauUnion

Über Amuse Bouche

Die außergewöhnliche Lehrlingsinitiative Amuse Bouche wurde 2008 von Piroska Payer in enger Zusammenarbeit mit Repräsentanten der Wiener Spitzenhotellerie gegründet. Das erklärte Ziel der Initiative ist es, ausgewählte Top-Lehrlinge zu fördern, trainieren und motivieren. Amuse Bouche wird von renommierten nationalen und internationalen Spitzenhotels und Top-Gastronomen unterstützt, die Zusammenarbeit mit namhaften Experten aus der Branche gewährleistet Berufsnachwuchsförderung auf höchstem Niveau.

Pressekontakt:
Piroska Payer, Gesamtkoordination
M: +43 664 138 65 10, E piroska.payer@amuse-bouche.at
www.amuse-bouche.at

 

Über ARCOTEL Hotels

ARCOTEL Unternehmensgruppe positioniert sich mit derzeit 10 Hotels in Österreich und Deutschland in der Business- und Stadthotellerie. Das familiengeführte Unternehmen, gegründet 1989 in Wien, legt besonderen Wert auf ein persönliches und individuelles Umfeld mit internationalem Standard und Top-Qualität. Die Gruppe beschäftigt mehr als 850 Mitarbeiter als begeistertes Team. www.arcotelhotels.com

Pressekontakt:
Stefanie Normann, Head of Marketing & Communications
T +43 1 485 5000-31, E presse@arcotelhotels.com
www.arcotelhotels.com