Unsere Mitarbeiter erzählen ihre Erfolgsgeschichte

Daniel Grau – Human Relations Manager, ARCOTEL Camino Stuttgart

Daniel Grau stieg direkt nach seiner Ausbildung zum Hotelfachmann im Juli 2008 als Front Office Agent im ARCOTEL Camino ein. Innerhalb von nur zwei Jahren konnte er sich bis zum Front Office Manager hocharbeiten, seit Anfang 2014 ist er als Human Relations Manger nun nicht mehr so oft im direkten Kundenkontakt. In dieser Position ist er vor allem für HR Angelegenheiten und administrative Aufgaben zuständig.

Wie, wann und warum haben Sie bei ARCOTEL Hotels gestartet?
Schon während der Bauphase war das ARCOTEL Camino in Stuttgart in aller Munde. Zum Zeitpunkt des Grand Openings im Januar 2008 befand ich mich noch im Zivildienst, wollte aber unbedingt bei ARCOTEL Hotels starten. So konnte ich im Juni 2008 direkt nach meiner Ausbildung zum Hotelfachmann als Front Office Agent starten.

Was gefällt Ihnen bei ARCOTEL Hotels?
Mitarbeiterzufriedenheit, Gästezufriedenheit und Umsatz: Drei wichtige Säulen, die in der Hotellerie unabdingbar sind. ARCOTEL Hotels setzt durch seine familiäre, unkomplizierte und individuelle Herangehensweise spürbar auf die Mitarbeiterzufriedenheit.
Fordern und Fördern: Zwei Begrifflichkeiten, die bei ARCOTEL Hotels tatsächlich auch gelebt werden.

Wer hat Sie bei der Weiterentwicklung unterstützt?
Abgesehen von allen Kolleginnen und Kollegen, meinen Mitarbeitern und dem gesamten ARCOTEL Camino Team war Peter Leidig (jetziger Hoteldirektor), bereits als mein direkter Vorgesetzter am Front Office, ein großes Vorbild. Noch heute arbeiten wir Tür an Tür, Hand in Hand, an unseren gemeinsamen Zielen im ARCOTEL Camino.

Was braucht es um eine Karriere in der Hotellerie zu machen bzw. was ist Ihr Erfolgsrezept?
Ein Mix aus Spaß an der Arbeit, hoher Leistungsbereitschaft und Durchhaltevermögen sind Faktoren, die mich heute noch stets begleiten.