Aperitivo – italienisches After Work in Wien

Sommer, Sonne, Aperitivo

Die Italiener wissen einfach wie man am besten genießt! Schließlich sind sie die Erfinder des “Dolce Vita“. Die italienische Art, den Arbeitstag ausklingen zu lassen, hat in den letzten Jahren ihren Weg in den Norden gefunden. Warme Abende sind die beste Gelegenheit, gemeinsam mit Freunden fl ießend in die Freizeit überzuleiten. Und dazu gehören Campari und Co als breite Basis erfrischender Sommergetränke – mittlerweile zu LifestyleProdukten hochstilisiert. Profi s in den Bars reizen dieses Angebot kreativ aus, ob pur, gespritzt oder gemixt, mit oder ohne Eis.

Genießen Sie auf der Terrasse oder der U-ONE Bar des ARCOTEL Kaiserwasser Wien bei einem Aperitif-Getränk und italienischen Antipasti eine entspannte Vorabend-Atmosphäre.

Unser Angebot
Longdrink + Buffet: EUR 12,00 p.P.

Was ist Aperitivo?

In Italien hat der Aperitivo seit dem 19. Jahrhundert Tradition. Überall, in der Großstadt wie im kleinsten Dorf, wird zur Überbrückung bis zum Abendessen der Aperitivo an der Theke nebenan zelebriert. Dazu gibt es appetitliche Häppchen, und der Magen ist zufrieden. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, doch frisch geschnittener Prosciutto, Kapern und Oliven, eingelegtes Gemüse, duftende, fl aumigweiche Focaccia mit Rosmarin und Meersalz zählen zu den Antipasti-Klassikern. So auch im ARCOTEL Kaiserwasser Wien – was will man mehr … Wählen Sie von einem Buffet typischer Spezialitäten, wie sie in jeder italienischen Bar zu finden sind: frisch aufgeschnittener Prosciutto, Käse-Variationen, Kapern & Oliven, Antipasti-Gemüse, frische Focaccia und andere Leckereien. Am besten passt ein kleines Bier, Hugo, Spumante oder natürlich ganz klassisch ein Aperol Spritz dazu.

Zum Lieblingsgetränk

 

Zum Lieblingsgetränk einer ganzen Generation wurde der Aperol. Die größte Marke des Campari-Konzerns ist die erfolgreichste Spirituose in Deutschland und Österreich – in keinem anderen Land der Welt wird pro Kopf so viel Aperol konsumiert. “Einen Aperol Spritz, bitte“ – das steht im Aperitif-ABC ganz oben, ob in einer Bar, im Café oder Restaurant. Man trinkt ihn klassisch mit Weißwein und Sodawasser, aber auch mit Prosecco, garniert mit Orangen- oder Zitronenscheibe. Über die Jahre hat sich das Bittergetränk an die Spitze der nicht nur sommerlichen Lifestyle-Drinks katapultiert. Seine Einfachheit überfordert niemanden, jeder fühlt sich wohl und es kommt Stimmung auf.

TIPP: Wer auf Alkohol verzichten will, genießt als Aperitivo-Variante einen Crodino. Namensgeber ist das piemontesische Städtchen Crodo, hergestellt wird dieser Bitter mit Orangenaroma aus mehr als 30 Kräutern. Ob Biondo oder Rosso – fruchtiger Genuss “ohne“ ist garantiert.

Für noch mehr Unterhaltung sorgen jeden Dienstag Live-Musiker. Bei Jazz-, Soul- und Lounge-Musik, gutem Essen und kühlen Drinks klingt der Abend besonders entspannt aus.