Trendige Lokale, Foodtrucks mit traditioneller Schwäbischer Kost oder die traditionellen "Maultäschle" in neuer Form. Entdecken Sie Stuttgart kulinarisch!

City of Wine

Stuttgart ist die einzige deutsche Großstadt mit einer jahrhundertealten Weinbautradition, und auch die Topografie ist einmalig. Umschlossen von grünen Hügeln, liegt die Stadt wie in einem Kessel, wobei das Neckartal hervorragenden Bedingungen für den Weinbau bietet. Schon im 3. Jahrhundert ließen römische Kaiser Weinberge anlegen und im 16. Jahrhundert war Stuttgart eine der größten Weinbaugemeinden im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation. Um die steilen Terrassen bewirtschaften zu können, wurden im 19. Jahrhundert Treppen und Wege angelegt. Mehr als 400 dieser “Stäffele“ sind erhalten geblieben. Wer sie alle erklimmen will, muss rund 20 Kilometer Stufen bewältigen.

Heute gibt es in der Region um Stuttgart 33 Weingärtnergenossenschaften und 609 Weingüter. In Württemberg werden mittlerweile mehrheitlich Rotweinsorten kultiviert, so etwa Dornfelder, Lemberger, Spätburgunder und vor allem Trollinger. Letzterer gehört zum Schwabenländle wie die Linsen zu den Spätzle, er ist mit der Region so eng verbunden wie Porsche und Mercedes-Benz mit Stuttgart. Die großen Trauben für den fruchtig-eleganten Rotwein reifen spät, er kann schon jung getrunken werden und darf durchaus etwas gekühlt serviert werden. Bei den Weißweinsorten steht der Riesling bei den “Wengertern“ hoch im Kurs. Darüber hinaus gibt es Kerner, Silvaner und Müller-Thurgau, und auch der Sauvignon Blanc gewinnt zunehmend an Bedeutung und Beliebtheit. Wer etwas Besonderes sucht, der wird hier ebenfalls fündig, zum einen bei alten Sorten wie Muskattrollinger, Muskateller und Gewürztraminer, zum anderen bei modernen Sorten wie Acolon.

Die baden-württembergische Landeshauptstadt selbst verfügt über eine stadteigene Rebfläche von rund 17,5 Hektar, verteilt auf sechs verschiedene Lagen. Der bestens ausgeschilderte “Stuttgarter Weinwanderweg“ lädt ein, die herrlichen Hanglagen und viele idyllische Plätze zu erkunden. Entlang verschiedener Strecken durch die Weinberge lernt man Aussichtspunkte und Sehenswürdigkeiten kennen. Für genussvolle Zwischenstopps ist auch gesorgt, denn die Weinregion Stuttgart ist auch für ihre Besenwirtschaften bekannt: temporäre Weinstuben, die nur zwölf Wochen im Jahr geöffnet haben. Als Zeichen dafür hängt ein Reisigbesen an der Tür. Ausgeschenkt wird nur der eigene Wein, und zwar meist in den gebietstypischen Henkelgläsern.

Im hoteleigenen Restaurant WEISSENHOF macht der engagierte Weinspezialist Herr Högerle, dem Gast Regionalität in kompetenter und charmanter Art schmackhaft. Die neu sortierte Weinkarte lädt zum Entdecken und Erleben heimischer Weine ein.