Available on iPhone

Geschichte

Vom Familienunternehmen zum 4-Sterne-Global Player

Seit der Gründung im Jahr 1989 hat das österreichische Unternehmen den Sprung vom familiengeführten Unternehmen zur renommierten 4-Sterne-Kette geschafft, die in Deutschland zu den 50 umsatzstärksten Hotelgruppen gehört.

ARCOTEL Hotels ist eines der erfolgreichsten privaten österreichischen Unternehmen im Tourismusbereich.

Unternehmensgründer KommRat Raimund D. Wimmer – ein Nachruf

Prägende Ereignisse fanden zwischen 1989 und 2007 statt. Die ARCOTEL Unternehmensgruppe wurde im Jahr 1989 von KommRat Raimund D. Wimmer gegründet und in den folgenden Jahren erfolgreich aufgebaut.

KommRat Wimmer war über 25 Jahre in allen Bereichen des Tourismus tätig: Er begann seine Laufbahn mit einer Ausbildung am Fremdenverkehrskolleg Schloss Klessheim in Salzburg, studierte Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität in Wien und Volkswirtschaft an der Universität Wien.

Des Weiteren bekleidete er bei der Hotel Sales and Marketing Association (HSMA) die Position des European Directors und International Vice-President, war mehrere Jahre Präsident der Marketing-Gruppierung L’Austria per l’Italia und Vorstandsmitglied des Austria Convention Bureaus. Außerdem war er Vize-Präsident der Round Table Konferenz Hotels Österreich und Sprecher der 4-Sterne-Allianz Wien.

Er ist Autor des Buches "Gewinn durch professionelles Marketing und erfolgreichen Verkauf im Tourismus".

Auf Expansionskurs: Fünf Hoteleröffnungen

Ab Februar 2007 übernahm Manfred Mayer die Position des Vorstandes der ARCOTEL Hotel AG, welche er bis Februar 2014 ausführte.Im Jahr 2007 führte er eine Portfoliobereinigung  zum Abschluss.

Insgesamt vier Hotels eröffneten in den folgenden zwei Jahren. Weiters wurde ein 4-Sterne-Superior Konzept für alle neuen Häuser eingeführt. Als einziges privat geführtes Familienunternehmen erreichten ARCOTEL Hotels in den Jahren 2007 bis 2010 eine AA-Bewertung im Investment-Ranking Austria und zählten somit zu den sechs besten Hotelgesellschaften in Österreich. In Deutschland wurde 2007 das A-Rating erzielt. Auch hier konnte die Position bis 2010 gehalten werden. Im Mai 2012 folgte mit dem ARCOTEL Onyx Hamburg das fünfte und somit jüngste Hotel der Gruppe.

Festigung der Strukturen: Erfolg setzt sich durch

Beim Investment-Ranking im Jahr 2011 der zwölf führenden Hotelgesellschaften in Österreich erreichten ARCOTEL Hotels erneut eine AA-Bewertung. In Deutschland konnte das A-Rating bei verbesserter Punktezahl gehalten werden. 2012 schafft die ARCOTEL Gruppe eine TOP-50-Platzierung im AHGZ-Ranking der umsatzstätksten Hotelgruppen in Deutschland und die Lehrlinge des ARCOTEL Kaiserwasser erreichen bei dem Lehrlings-Wettkampf "Amuse Bouce" österreichweit den 3. Platz – unter den Wienern waren die ARCOTEL Hotels Jungtalente die Besten.

Zahlreiche Auszeichnungen, über welche sich ARCOTEL Hotels im Jahr 2013 besonders freute, beweisen, dass sich Engagement und Servicequalität lohnt: Die mobile Website von ARCOTEL Hotels kam unter die Top 3 des "European Mobile Innovation Award 2013" und Tempo gratulierte dem ARCOTEL Onyx Hamburg zum Hotel mit dem "Stilvollsten stillen Örtchen 2013". Außerdem wurde das jüngste Haus der Gruppe laut "Expedia® Insiders' Select™"-Liste 2013 zum besten Hotel Deutschlands erkoren. Auch 2014 gewinnt es den HolidayCheck Award in der Kategorie „Städtereisen“. Sieben ARCOTEL Hotels erhielten von TripAdvisor das "Zertifikat für Exzellenz".